Echokardiographie 2014 - 3-stufig

Tierklinik Kaiserberg Esaote Novartis

Ultraschalluntersuchung des Herzens

3-stufiges Intensivseminar der Firma Esaote Europe B.V. , Köln und der Tierklinik Kaiserberg, Duisburg

Modul I am 05. / 06. April 2014

Modul II am 24./25. Mai 2014

Modul III am 23./24. August 2014

Samstags:  Beginn jeweils 10.00 Uhr, Ende 18.00 Uhr

Sonntags:   Beginn jeweils 09.00 Uhr, Ende 14.00 Uhr

Referenten

Prof. Dr. Cordula Poulsen Nautrup, München
Dr. Jan-Gerd Kresken, Duisburg
Dr. Benjamin Brüllmann, Duisburg
Dr. Sandra Penzl, Dorfen
TÄ Stefanie Pfleger, München
TÄ Nicole Roggon, Duisburg
TÄ Stefanie Weber, Massenhausen
TÄ Inga Wölfel, München

Veranstaltungsinhalt:

In Form einer dreistufigen Ausbildung an drei Wochenenden (insgesamt 36 Stunden), im Abstand von 7 und 13 Wochen, soll die Ultraschalluntersuchung des Herzens bei Hunden und Katzen theoretisch vorgestellt, praktisch geübt und anschließend in der eigenen Praxis vertieft werden. Außer den grundlegenden echographischen Techniken wie M-Mode und B-Bild-Darstellung werden auch die sonst oft nur oberflächlich vermittelten, aber in der Kardiologie äußerst wichtigen Doppleruntersuchungen ausführlich vorgeführt, ihre diagnostische Bedeutung aufgezeigt und von den Teilnehmern anschließend praktiziert. Das dritte Wochenende ist der Darstellung und Einschätzung von Herzveränderungen gewidmet.

Modul I – Einführung in den M-Mode und die zweidimensionale Echokardiographie

Alle wichtigen echokardiographischen Standardschnittebenen werden anhand von anatomischen Präparaten, Ultraschallaufnahmen und -filmen vorgestellt, Die Erstellung von aussagekräftigen Standardschnittebenen und M-Mode’s werden detailliert erklärt und von den Teilnehmern anschließend in kleinen Gruppen unter kompetenter Betreuung und Anleitung durch erfahrene Tierärztinnen geübt. Es erfolgt ein ständiger Wechsel zwischen Theorie und Praxis. Zudem werden die einzelnen Standardschnittebenen hinsichtlich ihrer diagnostischen Aussagekraft bewertet. Physiologische Phänomene werden pathologischen Veränderungen gegenübergestellt. Nach der Veranstaltung erhalten die Teilnehmer/Teilnehmerinnen etwa 7 Wochen Zeit, ihre Kenntnisse in ihren Praxen zu vertiefen.

Modul II – Dopplerechokardiographie:

Zu Beginn dieser Seminareinheit werden in Form von praktischen Übungen die Themen der ersten Stufe, die Erstellung von M-Mode’s und die Anfertigung der echokardiographischen Standardschnittebenen, wiederholt. Jeder Teilnehmer / jede Teilnehmerin ist aufgefordert, seine/ihre in der eigenen Praxis aufgetretenen Probleme zu artikulieren, und es wird versucht, diese gemeinsam in der Gruppe zu lösen.

Der Schwerpunkt dieses zweiten Lernabschnittes bildet die Dopplerechokardiographie und beinhaltet das farbkodierte, gepulste und kontinuierliche Dopplerverfahren. Diese Methoden sind fester Bestandteil jeder kardiologischen Diagnose. Außer den Grundlagen, werden Durchführung und Interpretation der Doppleruntersuchungen theoretisch behandelt und praktisch geübt.

Zur autodidaktischen Vertiefung ihrer theoretischen und praktischen Kenntnisse stehen den Teilnehmern/Teilnehmerinnen weitere 13 Wochen  zur Verfügung.

Modul III – Echokardiographie von kardialen Veränderungen und Erkrankungen

Der Lernschwerpunkt der Stufe 3 liegt auf den echokardiographisch diagnostizierbaren, Herzveränderungen und -erkrankungen, die in Stufe 1 und 2 nur erwähnt werden. Neben der Demonstration der häufigsten Herzerkrankungen, sowie der gemeinsamen Erarbeitung interessanter Fallbeispiele wird ausreichend Zeit zur Verfügung stehen, um das Erlernte auch an erkrankten Tieren praktisch zu vertiefen. Außerdem erhalten die Teilnehmer/Teilnehmerinnen in der dritten Stufe die Möglichkeit, ihre erlangten praktischen Fähigkeiten zu demonstrieren.

ATF-AnerkennungModul I 10 Stunden,  Modul II 11 Stunden, Modul III 11 Stunden
Teilnahmegebühr pro Modul

650,00 EUR  zzgl. MwSt

Vorzugspreis für Esaote-Kunden: 550,00 EUR zzgl. MwSt.

Anmeldung und Information

ESAOTE Europe B.V.
Brigitte Cors
Max-Planck-Straße 27 a
50858 Köln
Tel. 02234 – 6 88 56 32, Fax 02234 – 9 67 96 28
e-mail: brigitte.cors@esaote.de
www.esaote-piemedical.de