Hund und Zucht - Fruchtbarkeitscheck

Neben der Betreuung von Zuchthündinnen (Deckzeitpunktbestimmung, sonographische Kontrolle der Geschlechtsorgane, Trächtigkeitsdiagnostik), bieten wir Ihnen ebenfalls die Betreuung von Zuchtrüden an.

Unser Leistungsspektrum umfasst neben der andrologischen Untersuchung und der sonographischen Kontrolle der männlichen Geschlechtsorgane, die spermatologische Untersuchung.

 

Welche Gründe gibt es für eine spermatologische Untersuchung?

  • Vorsorgliche Untersuchung vor Aufnahme der Zuchtnutzung
  • Unzureichende Erfolge in Bezug auf Trächtigkeitsrate und Wurfgröße
  • Vorsorgliche Untersuchung nach längerer Deckpause
  • Ejakulatuntersuchung vor künstlicher Besamung
  • Hoden- und Prostataveränderungen beim Zuchtrüden

Welche Parameter werden bei der spermatologischen Untersuchung erfasst?

  • Makroskopische Untersuchung (Volumen, Farbe, Konsistenz, Geruch, Beimengungen)
  • Chemisch-physikalische Untersuchung (pH-Wert-Bestimmung)
  • Mikroskopische Untersuchung (Spermienmotilität, prozentualer Anteil der lebenden Spermatozoen, pathomorphologische Veränderungen, Dichte, Beimengungen)
  • Ggf. bakteriologische Untersuchung

 

Welche Vorbereitungen sind notwendig?

  • Bitte vereinbaren Sie einen Termin bei der spezialisierten Tierärztin Anne Wegner
  • Für die Absamung wird eine läufige Hündin (möglichst in der Standhitze) benötigt, ggf. kann eine Hündin gegen Gebühr gestellt werden. Bitte erfragen Sie diese Möglichkeit unbedingt vorher telefonisch! Alternativ bringen Sie zum vereinbarten Termin eine läufige Hündin aus dem eigenen Bestand oder von Züchterkollegen mit.