Herzerkrankungen der Katze

Bei der Katze spielen die Herzmuskelerkrankungen (Kardiomyopathien) eine wesentliche Rolle in der täglichen Diagnostik. Bei etwa 85 %, der wegen einer vermuteten Herzerkrankung mit Symptomen wie: Hecheln, Tachykardie, Synkope, Lähmung, vorgestellten Katzen, können wir eine Kardiomyopathie nachweisen. Die anderen Tiere haben andere Herz- oder Organerkrankungen.

Erklärungen zu den Möglichkeiten der Diagnostik und den Erkrankungen erhalten Sie hier:

1. Die Kardiomyopathien sind erworbene Herzerkrankungen mit oder ohne genetische (erbliche) Ursache:

2. Die kongenitalen (angeborenen Herzerkrankungen) sind schon seit Geburt vorhanden, verursachen aber nicht sofort klinische Symptome: