ASD: Vorhofseptumdefekt

ASD Typ II bei einem Boxerherzen

Mit Atriumseptumdefekt wird ein Loch in der Wand zwischen den beiden Vorkammern des Herzens bezeichnet. Diese Löcher sind Folge einer Fehlentwicklung in der Entstehung des Herzens im Mutterleib. Oder ein Nichtverschluss einer natürlichen Verbindung (PFO). Je nach Lokalisation des Defektes unterscheidet man die verschiedenen ASD´s.

Diagnostik:

Ein ASD als Einzeldefekt führt zu keinem hörbaren Herznebengeräusch!

Das ist der Grund, warum diese Patienten dem Kardiologen erst vorgestellt werden, wenn sich Folgeschäden des ASD einstellen. Meistens liegt ein links-rechts Shunt (Blutfluss) vor, da der Druck im linken Vorhof größer ist, als im rechten. Folglich ist der Druck im rechten Vorhof dauerhaft krankhaft erhöht. Zudem ist auch das Blutvolumen im rechten Kreislauf vermehrt.

Der ASD Typ I ist ein tiefer Defekt direkt oberhalb der Kammerscheidewand und relativ selten. Meistens führt dieser Defekt zu Stauungsproblemen im kleinen Kreislauf.

Video ASD Typ I hämodynamisch relevant, bei einem 14 Monate alten Weimaraner mit Leistungsschwäche seit 4 Wochen. Deutlich ist die Vergrößerung der rechten Herzseite.

Die Diagnose kann mit Herzultraschall und Dopplertechnik eindeutig gestellt werden.

Video ASD im Farbdoppler. Rot ist der Blutfluss durch den Defekt nach oben in Richtung des rechten Vorhofes zu sehen.

Der ASD Typ II liegt höher als der ASD Typ I und ist die häufigste Form des ASD.

Video ASD II bei einem 8 jährigen Boxer

Video ASD II hämodynamisch irrelavant, bei einem 8 jährigen Königspudel > Zufallsbefund

Sehr selten ist das persistierende Foramen ovale (PFO) beim Hund. Diese Missbildung ist eigentlich keine im Sinne des ASD I-III, denn es hadelt sich um ein natürliches Loch zwischen den Vorkammern, welches sich nach der Geburt nicht verschließt.

Ursache ist wie bei diesem Hund in Video 5 eine Pulmonalstenose.

Video Sehr seltenes PFO bei einem Mittelschnauzer mit PS, die atriale Membran flattert.

Ein Sinus Venosus Defekt liegt sehr hoch im Vorhof und ist eine seltene Sonderform des ASD, bei der eine Pulmonalvene falsch mündet.

Therapie:

Ein routinemäßiger Verschluss des ASD Defektes wie beim Menschen ist im Erprobungsstadium. Erfolgversprechend für einen chirurgischen Verschluss sind sicherlich ASD II Defekte.

Wichtiger wäre es die Frühdiagnostik beim Welpen zu verbessern, da fast alle ASD´s erst bei älteren Patienten mit Symptomen einer ASD bedingten Herzerkrankung diagnostiziert werden. Die eingesetzten Medikamente sind im wesentlichen ACE hemmer und Diuretika.