Atemwegserkrankungen Katze

Erkrankungen der Atemwege sind bei der Katze besonders häufig im oberen Atemtrakt anzutreffen. Grund ist vielfach der sogen. Katzenschnupfenkomplex und seine Folgen in Form von Organ und Schleimhautschäden. Verschiedene Viren und Bakterien verursachen bei der Katze Infektionen von Nase, Maul, Rachen Augen und Luftröhre. Wichtig ist hier eine gute Impfprophylaxe. Bei jungen Rassekatzen (Maine Coon) kommt es regelmäßig zur Polypenbildung im Bereich des Nasen-Rachenganges und Eusthacien Röhre bis ins Innenohr. Diese Verlegung der Atemwege führt zu röchelnden und schnarchenden Geräuschen im oberen Atemtrakt.

Bei der Katze kommen primäre Erkrankungen der Lunge wesentlich seltener vor, als beim Hund. Oft sehen wir chronisch obstruktive Lungenerkrankungen bei älteren Katzen. Hier ist das feline Asthma die häufigste Ursache.

Atembeschwerden werden auch durch Erkrankungen des Rippenfells (Pleura) hervorgerufen. Durch Infektionen kommt es zu einem Flüssigkeitserguss im Brustkorb, der die Atmung erschwert. Ursache dafür ist oft eine Infektion mit FIP (feline infektiöse Peritonitis/Pleuritis), einer tödlich verlaufenden Infektionserkrankung. Davon muss man Ergüsse des Brustkorbes unterscheiden, die ihre Ursache in Herz- oder Tumorerkrankungen haben.

Je nach Befund ist es sinnvoll folgende Untersuchungen durchzuführen:

Erkrankungen der Atemwege sind bei der Katze besonders häufig im oberen Atemtrakt anzutreffen. Grund ist vielfach der sogen. Katzenschnupfenkomplex und seine Folgen in Form von Organ und Schleimhautschäden. Verschiedene Viren und Bakterien verursachen bei der Katze Infektionen von Nase, Maul, Rachen Augen und Luftröhre. Wichtig ist hier eine gute Impfprophylaxe.

Bei der Katze kommen primäre Erkrankungen der Lunge wesentlich seltener vor, als beim Hund. Oft sehen wir chronisch obstruktive Lungenerkrankungen bei älteren Katzen. Hier ist das feline Asthma die häufigste Ursache.

Atembeschwerden werden auch durch Erkrankungen des Rippenfells (Pleura) hervorgerufen. Durch Infektionen kommt es zu einem Flüssigkeitserguss im Brustkorb, der die Atmung erschwert. Ursache dafür ist oft eine Infektion mit FIP (feline infektiöse Peritonitis/Pleuritis), einer tödlich verlaufenden Infektionserkrankung. Davon muss man Ergüsse des Brustkorbes unterscheiden, die ihre Ursache in Herz- oder Tumorerkrankungen haben.

Je nach Befund ist es sinnvoll folgende Untersuchungen durchzuführen: