Lungenoperationen

Tumor im rechten mittleren Lungenlappen
Die 1 zeigt den Tumor im rechten mittleren Lungenlappen

Erkrankungen der Lunge, die eine chirurgische oder endoskopische Behandlung erfordern sind u.a. das Vorliegen eines primären Lungentumors, eines Lungenabszesses, einer Lungenlappentorsion (Lungenlappendrehung) oder eines spontan entstandenen Pneumothoraxes (Luftansammlung im Brustkorb außerhalb der Lunge).

Diese Erkrankungen machen es meistens erforderlich entweder einen Teil des befallenen Lungenlappens (partielle Lobektomie), einen oder mehrere Lungenlappen zu entfernen (totale Lobektomie)

Diese Eingriffe sind natürlich für den Patienten sehr belastend, aber führen zu einer Verbesserung der Lebensqualität und –länge. Wichtig sind eine große Erfahrung des Chirurgen und eine gute postoperative Versorgung. Nach der Operation  werden Absaugschläuche in den Brustkorb eingelegt, um den Unterdruck dort wiederherzustellen.

Die meisten Patienten werden drei bis vier Tage nach der Operation entlassen.