Chylothorax: Ansammlung von fetthaltiger Lymphe in der Brusthöhle

Brustkorb gefüllt mit Chylus
Der Pfeil zeigt auf den unterhalb der Wirbelsäule zweimalig abgebundenen Ductus thoracicus

Der Chylus wird im Körper gesammelt und über den Milchbrustgang (Ductus thoracicus ) im Brustkorb in das venöse Blutgefäßsystem geleitet. Die Mündung liegt im Bereich der Hohlvenen.

Verletzung dieses Ganges oder Erkrankungen die zu einem erhöhten venösen Druck führen, z.B. bei einer Rechtsherzinsuffizienz oder Tumoren im rechten Herzen, können zu einem Austritt von Chylus in den Brustkorb führen und je nach Flüssigkeitsmenge entstehen erhebliche Atemprobleme.

Die operative Behandlung eines Chylothorax erfolgt entweder durch das Abbinden des Ductus thoracius alleine, oder bei Vorliegen eines Chyloperikards in Verbindung mit einer Perikardektomie. (Entfernen von einem Teil des Herzbeutels).

Zusätzlich wird aus der Bauchhöhle ein Teil vom Netz in den Brustkorb eingelegt. Über das Netz wird der Chylus resorbiert.