Arthroskopie

Die Gelenkspiegelung findet seit Jahren zunehmend Anwendung bei orthopädischen Erkrankungen des Hundes.

Sie liefert zusätzliche Informationen zu den klinischen und röntgenologischen Befunden. Die Arthroskopie hat den Vorteil der direkten Sichtbarmachung und genauen Betrachtungsmöglichkeit der veränderten Gelenkstrukturen. Die Arthroskopie dient in unklaren Fällen auch der Diagnostik. Gleichzeitig kann man durch Einbringen von kleinen Zangen und Fräsen eine gezielte minimalinvasive Therapie durchführen.

Bevorzugte Einsatzgebiete der Arthroskopie sind:

  • Ellbogengelenk
  • Schultergelenk
  • Kniegelenk

Ablauf der Arthroskopie:

Der Eingriff wird unter Vollnarkose und sterilen Bedingungen durchgeführt. Als erster Schritt wird der Gelenkspalt mit einer Injektionskanüle punktiert. Die dann austretende Gelenkflüssigkeit wird häufig für weiterführende spezielle Laboruntersuchungen verwendet. Je nach Größe des Gelenkes wird ein Arthroskop vom 1,9 mm oder 2,7 mm Durchmesser verwendet. Ein Glasfaserkabel verbindet das Arthroskop mit einer Kaltlichtquelle von 100-400 Watt. An das Okular des Arthroskopes wird eine Videokamera befestigt. Die auf diese Weise aufgenommenen Bilder des Gelenkinneren werden auf einem Monitor farblich und vergrößert dargestellt.

Wenn auch arthroskopisch operiert werden soll, muss ein Arbeitskanal als Instrumentenpforte angelegt werden. Je nach Umfang und Lage der Erkrankung können lose Knorpelfragmenten (Corpora libera) entfernt werden.

Insbesondere die Abtragung und Entfernung des fragmentierten Proccesus coronoideus medialis (FPC) ist hier zu nennen. Diese Erkrankung, die bei jungen Hunden zu schweren Lahmheiten führt, und bei einigen Rassen genetische Ursachen hat, ist so mit einer minimalen Belastung für das Tier durchzuführen (minimalinvasive Therapie).

Am Ende des Eingriffes bleiben nur kleine Wunden übrig, die schnell heilen. Die Patienten laufen, je nach Schwere der Erkrankung, wesentlich schneller wieder lahmheitsfrei, als nach der herkömmlichen OP Methode.

Video Isoliertes Knorpelfragment

Video Abtragen des FPC