Erkrankungen des ableitenden Tränenapparats

Abbildung 14A

Die zur Befeuchtung des Auges und Ernährung des äußeren Anteils der Hornhaut von der Tränen- und der Nickhautdrüse produzierte Tränenflüssigkeit wird über den ableitenden Tränenapparat der Nasenhöhle zum Abfluß zugeführt. Der sogenannte exkretorische Anteil des Tränenapparats besteht dabei aus folgen Strukturen: Je ein Tränenpunkt (Puncta lacrimalia) im inneren Augenwinkel des Ober- und Unterlids nimmt die überschüssige Tränenflüssigkeit am Auge auf und leitet sie über die Tränenkanäle (Canaliculi lacrimales) dem Tränensack (Saccus lacrimalis) zu. Von dort aus gelangt sie durch den Tränen-Nasen-Gang (Ductus nasolacrimalis) in den vorderen Abschnitt der Nasenhöhle.