Augenimplantat: Intrasklerale Prothese

Abbildung 53
Abbildung 53A

Für den Fall einer irreparablen Erhöhung des Augeninnendrucks bei Verlust des Sehvermögens besteht zum Erhalt des Auges in seiner normalen Form die Möglichkeit, eine Silikonprothese (Abb.53) in die verbleibende Augenhülle zu implantieren. Dies ist eine adäquate und erfolgreiche Methode, um das Auge aus ästhetischen Gründen für den Besitzer zu erhalten (Abb. 53A).

Diese intrasklerale Prothese kann in den Fällen nicht eingesetzt werden, in denen ein Tumor oder eine Entzündung im Auge vorhanden sind oder die Hornhaut größere Verletzungen oder Rauhigkeiten aufweist.