Direkte Ophthalmoskopie

Abbildung 08
Abbildung 09
Abbildung 09.1
Abbildung 12
Abbildung 13
Abbildung 13.1
Abbildung 16.1
Abbildung 17.1
Abbildung 17.2
Abbildung 17.9
Abbildung 17.10
Abbildung 17.11

Die äußere Betrachtung der Augenlider, der Bindehäute, der äußeren Anteile des Augapfels sowie er vorderen Abschnitte des inneren Auges erfolgt im Rahmen der direkten Ophthalmoskopie mit Hilfe einer punktförmigen Lichtquelle (Abb.8).

Hierbei werden im auffallenden Licht erste Hinweise auf das Vorliegen von Erkrankungen gewonnen:

  • Erkrankungen der Augenlider:
    • Abb. 9 & Abb. 9.1: 2. Wimpernreihe
  • Erkrankungen der Bindehäute
    • Abb.10: Fremdkörper
    • Abb.11: Ausbildung von Lymphknötchen im Bereich des 3. Augenlider

Abbildung 10

Abbildung 11
  • Erkrankungen der Hornhaut
    • Abb.12: Geschwüre
    • Abb.13 & Abb.13.1: Fremdörper
  • Erkrankungen der vorderen Augenkammer
    • Abb.14: Einblutungen, Fibrinkoagel
    • Eiteransammlungen
  • der Regenbogenhaut
    • Abb.15: Entzündungen
    • Abb. 16 & Abb.16.1: Tumor

Abbildung 14

Abbildung 15

Abbildung 16
  • Erkrankungen der Linse:
    • Abb. 17 bis Abb. 17.11: grauer Star
    • Abb. 18 bis Abb. 18.2: Verlagerung der Linse in die vordere Augenkammer
    • Abb. 19 & Abb. 19.1: Verlagerung der Linse in den Glaskörperbereich
    • Abb. 20: Subluxation

Abbildung 17.3

Abbildung 17.4

Abbildung 17.5

Abbildung 17.6

Abbildung 17.7

Abbildung 17.8

Abbildung 18

Abbildung 18.1

Abbildung 18.2

Abbildung 19

Abbildung 19.1

Abbildung 20