Fluoreszinprobe

Abbildung 01
Abbildung 02

Mittels eines sich auf der verletzten Oberfläche der Hornhaut anreichernden und im Auflicht gelb fluoreszeierenden Flüssigkeit (Abb.1) sind Verletzungen der Hornhaut auch für den Patientenbesitzer eindrucksvoll nachweisbar (Abb.2).